Was muss bei einer Mäusebekämpfung beachtet werden?

Mäuse können im Haus oder Garten einen großen Schaden anrichten. Für viele Menschen ist die Mäusebekämpfung eine immer wieder auftretende Tätigkeit. Das ist besonders dann der Fall, wenn die Nager regelmäßig die Ernte im Außenbereich bedrohen oder die Mäuse ständig im Haus auftauchen. Die kleinen Nager müssen zuerst einmal ausfindig gemacht werden. Das ist häufig gar nicht so einfach, da die Mäuse am Tag nicht viel Futter benötigen und nachtaktiv sind. Es dauert daher häufig einige Zeit, bis man feststellt, dass sich Mäuse im Haus herumtreiben.

Eine professionelle Mäusebekämpfung

Um die richtigen Schutzmaßnahmen zu treffen, ist es zuerst einmal wichtig, dass die Art der Schädlinge ermittelt wird. In den meisten Fällen handelt es sich um Ratten oder Mäuse wie beispielsweise Feldmäuse, Spitzmäuse und Hausmäuse. Die Zähne der Nager weisen die Besonderheit auf, dass sie im Bereich der Schneidezähne schnell wachsen. Die Tiere müssen täglich stundenlang nagen, damit die Zähne kürzer gehalten werden. Ansonsten hätten sie Schwierigkeiten beim Fressen. Dieses Nagen ist nachts, wenn alles andere ruhig ist, besonders gut zu hören. Somit lässt sich der Standort leicht ermitteln. In Häusern trifft man sehr häufig auf Hausmäuse. Sie haben einen dunkelgrauen bis hellbraunen Rücken. Der Bauch erscheint dagegen etwas heller. Hausmäuse haben fünf Zehen an den Pfoten, große Ohren und einen circa 8 cm langen Schwanz. Die jungen Hausmäuse haben noch kein Fell.

Wie lassen sich Mäuse bekämpfen?

Wer Mäuse im Haus entdeckt hat, sollte sofort handeln. Zur Mäusebekämpfung kann ein Schädlingsbekämpfer beauftragt werden. Er verfügt über die unterschiedlichsten Mittel und Wege, um die kleinen Nager aus dem Haus zu vertreiben. Etwas günstiger als der Einsatz eines Fachmanns ist das Auslegen von Mäusegift, Klebe- oder Lebendfallen oder ein Mäusevertreiber. Auch elektrische Mausefallen sind auf dem Markt erhältlich. Hierbei handelt es sich um eine kastenähnliche Konstruktion. Mithilfe einer speziellen Eingangskonstruktion löst die Maus beim Eintreten die Falle selbst aus. Durch einen Stromschlag wird das Tier sofort getötet. Damit die Einfangrate erhöht wird, kann ein Lockstoff eingesetzt werden.

Mäuse lebend fangen
Sollen die Mäuse nicht getötet, sondern lebend eingefangen und ausgesetzt werden, wird eine Lebendfalle benötigt. Beim Kauf sollte auf eine gute Qualität und ein sicheres System geachtet werden. Ansonsten könnte sich die Maus beim Einfangen verletzen oder qualvoll sterben. Sogenannte Mäuse-Köderstationen oder Kastenmausefallen gelten als sehr tierfreundlich. Die Maus wird durch einen Köder angelockt und in einem kleinen stabilen Käfig gefangen. Dadurch kann der kleine Nager nach dem Einfangen ins Freien getragen und ausgesetzt werden. Um das Haus vor einem erneuten Befall zu schützen, sollte das Grün um das Haus kurzgehalten werden. Alle Lebensmittel sollten in verschließbaren Behältern gelagert werden.

Weitere Informationen kann auf Seiten wie, von Schädlingsbekämpfung Wessels, nachgelesen werden.

über mich

Tipps zur Schädlingsbekämpfung

Wenn im eigenen Zuhause ein sogenannter Schädlingsbefall vorliegt, gilt es sofort und schnell zu handeln. Bist du auf der Suche nach entsprechenden Tipps und Informationen, welche dir in diesem Fall helfen können? Wenn dies der Fall ist, solltest du dich sehr genau in diesem Blog umgesehen, denn dieser beschäftigt sich mit seinem Inhalt im Detail mit dem Thema Schädlingsbekämpfung. Dabei wird selbstverständlich darauf eingegangen, auf welche Weise ein professioneller Dienstleister gefunden und in der Folge beauftragt werden kann. In den unterschiedlichen Artikeln findest du jedoch außerdem zahlreiche Informationen und Tipps wieder, mit denen du selbst mit der Schädlingsbekämpfung beginnen kannst. Die Autoren berichten dabei aus ihrer Berufserfahrung als Schädlingsbekämpfer und geben ihr Wissen weiter.

Suche

Archiv

letzte Posts

4 November 2021
Mäuse können im Haus oder Garten einen großen Schaden anrichten. Für viele Menschen ist die Mäusebekämpfung eine immer wieder auftretende Tätigkeit. D

9 September 2021
Ein Kammerjäger, auch Schädlingsbekämpfer, ist eine Person, die das Ausmaß eines Schädlingsproblems bestimmt, eine Vorgehensweise entwickelt und die S

30 August 2021
Ameisen im Garten sind für die einen nicht weg zu denkende stille und fleißige Begleiter und für die anderen einfach nur lästige kleine unnütze Tiere,

Schlagwörter